Vom Austellungshaus zur Inselküche

Im Jahr 2001 zog in der Lüneburgerstraße 5 der letzte Mieter aus und es stellte sich die Frage, wie man das Haus wieder mit Leben füllen kann. Die Lüneburgerstraße 5, im Besitz des Metallgestalters Olaf Gramkow, bot ihm durch ihre Räume die Möglichkeit, seine Arbeiten auszustellen und zu verkaufen.Ausstellungshaus_aussen_005

Aber was ist mit der ersten Etage? Schnell enstand in Zusammenarbeit mit Caroline Bergmann die Idee, Kunsthandwerk und Gastronomie zu verbinden. Aus der Idee wurde daraufhin schnell Realität und wir renovierten und bauten bis das Ausstellungshaus Restaurant fertig war und wir 2002 eröffneten. 

Dies liegt nun neun Jahre zurück und wir haben gemerkt, dass es allmählich zu eng wurde. Was nicht nur an der wachsenden Ausstattung, sondern auch an der zunehmende Zahl von Freunden des Hauses lag.

Im Jahr 2010 ergab es sich, dass das ehemalige Restaurant "Am Yachthafen" in der Hauptstraße 26 als Räumlichkeit zur Verfügung stand. Nach reichlicher Überlegung haben wir uns entschieden, an den Rand der Stadtinsel von Hitzacker umzuziehen und die Tradition eines Restaurants in der Hauptstraße weiterzuführen. Nach umfangreichen Renovierungen haben wir dort im Mai 2011 eröffnet.

Wir freuen uns, Sie in den neuen Räumen und unter dem neuen Namen "Die Inselküche" begrüßen zu dürfen.

Ihre Caroline Bergmann